Best Practice

Zwiesel Kristallglas

Wir wurden beauftragt, das aus einem MBO hervorgegangene Unternehmen marketing-strategisch zu unterstützen. Eine Markenanalyse zeigte deutliche Schwächen auf: Konsumenten konnten die mit der Marke verbundenen Widersprüchlichkeiten nicht zu einem stabilen und gestaltfesten Markenbild integrieren. Ziel war folglich die Stärkung der Markenprägnanz, der Weg eine Zwei-Marken-Strategie.

Für die Premiummarke wurden die Kundennutzen Genuss und Individualität, für die Volumenmarke Funktionalität und Produktleistung kommunikativ herausgestellt. Die Unternehmensmarke stand für die Werte Professionalität und Innovation und leistete damit eine „Reassurance“ im Kaufprozess.

Auf Basis der werteorientierten Positionierung entstand das neue Markenbild, formal (Logo etc.) und inhaltlich (Kernthemen etc.).

Heute repräsentiert Zwiesel Kristallglas mit seinen Marken traditionelle Glasmacherkunst und Technologieführerschaft, regionale Verwurzelung und globale Präsenz sowie unternehmerische Verantwortung in einer strukturschwachen Region. Das Unternehmen wurde vielfach ausgezeichnet und gilt als Hidden Champion.

dreistrom.land

Wir wurden beauftragt, den Zusammenschluss dreier erfolgreicher Agenturen brandbildend und strategisch zu begleiten.

Ziel war es, einen gemeinsamen Auftritt unter einer neuen Dachmarke zu gestalten und ein zentrales Thema zu finden, dass die Identität der neuen Agentur bildet.

Das Ergebnis: dreistrom.land.

Statt sich an den Kompetenzthemen der übermächtigen Konkurrenz abzuarbeiten, entwickelten wir in Workshops mit Vertretern der Stadt eine strategische Neuausrichtung.
Ludwigshafen agiert als dynamisches Zentrum der Pfalz und Wirtschaftsmotor der Region. Im Mittelpunkt der inhaltlichen und visuellen Kommunikation steht der Mythos Rhein.
Die Ludwigshafener mit ihrer bodenständigen, authentischen und vitalen Art machen die Stadt sympathisch.

Dank gezielter Uminterpretationen und starker Bilder mit Symbolcharakter hat Ludwigshafen am Rhein an Profil gewonnen und sich im Ranking der deutschen Städte kontinuierlich verbessert.

Stadtvision Ludwigshafen am Rhein

Wir wurden mit der Entwicklung einer Vision für die Stadt Ludwigshafen beauftragt. Im Vergleich zu Mannheim und Heidelberg erschien Ludwigshafen als der Underdog der Rhein-Neckar-Region.

Statt sich an den Kompetenzthemen der übermächtigen Konkurrenz abzuarbeiten, entwickelten wir in Workshops mit Vertretern der Stadt eine strategische Neuausrichtung.
Ludwigshafen agiert als dynamisches Zentrum der Pfalz und Wirtschaftsmotor der Region. Im Mittelpunkt der inhaltlichen und visuellen Kommunikation steht der Mythos Rhein.
Die Ludwigshafener mit ihrer bodenständigen, authentischen und vitalen Art machen die Stadt sympathisch.

Dank gezielter Uminterpretationen und starker Bilder mit Symbolcharakter hat Ludwigshafen am Rhein an Profil gewonnen und sich im Ranking der deutschen Städte kontinuierlich verbessert.

Projekt Teilhabe in Ebersbach-Neugersdorf

Wir wurden beauftragt, das Zusammenwachsen der Städte Neugersdorf und Ebersbach zur neuen Stadt Ebersbach-Neugersdorf in einem Projekt zu begleiten. Ziel war es, die Fusion als Chance zu verstehen und ein neues kommunales Selbstbewusstsein aufzubauen.

Im Kern stand der Fusionsprozess in den drei Ebenden Verwaltung, Kommunalpolitik und Vereine.

Buch 220°C Virus Monobloc – The Infamous Chair

Monobloc ist die Bezeichnung für das wohl erfolgreichste und meistgehasste Möbelstück der Welt.

Es ist ein Werk entstanden, das sich mit dem polarisierenden Phänomen des weißen Kunststoffstuhls beschäftigt.

„220°C Virus Monobloc: The Infamous Chair“ Kerstin Finger/ Arnd Friedrichs (Hrsg.) ist eine Hommage an den allgegenwärtigen Plastikstapelstuhl.